Walkenhorst-Winter |Beachvolleyballteam Wuppertal

Presse über uns

05.2018 | Volleyball Magazin

DIE OUTLAWS
Alexander Walkenhorst und Sven Winter haben sich gemeinsam mit ihren Trainern Hans Voigt und Klaus-Martin Stuhlmann vorgenommen, den Weg nach oben außerhalb des Establishments zu bestreiten. Das Ziel ist ehrgeizig und klar definiert: Tokio 2020.

Zum Artikel

24.02.2018 | beach-volleyball.de

GELEGENHEIT ERGRIFFEN
Weil Alexander Walkenhorst und Sven Winter ihre Chancen am besten nutzen, gewinnen sie beim 3-Sterne-Event auf Kish Island die Bronzemedaille. Ein Saisonauftakt, der sich sehen lassen kann.

Von der Qualifikation aufs Podest

Vor dem Turnier hatte das Duo, das letzte Saison kaum zusammenspielen konnte, vor allem ein Ziel: das Hauptfeld erreichen. „Jedes Spiel tut uns gut, weil das Erfahrung für Sven bedeutet. Wenn wir aber Chancen bekommen, wollen wir sie auch nutzen“, sagte Walkenhorst vor der Qualifikation. Chancen zu nutzen, das ist dem Duo dann auch eindrucksvoll gelungen. Nach einem souveränen 2:0-Erfolg (21:18, 21:11) gegen die Österreicher Julian Hörl und Tobias Winter sichern sie sich den dritten Platz bei dem 3-Sterne-Event im Iran.

Zum Artikel

20.02.2018 | beach-volleyball.de

“ES IST WIE MIT EINEM MESSER ZUR SCHIESSEREI ZU GEHEN”
Er ist der Mann, der “zu allem eine Meinung hat”: Alexander Walkenhorst über die vergangene Saison, Trainingslager und die Risiken des Beach-Volleyballer-Lebens.

Zehn verschiedene Partner bei 18 Turnieren

Alexander Walkenhorst hat ein Jahr mit Höhen und Tiefen hinter sich. Aufgrund von Verletzungsproblemen seines ursprünglichen Partners Sven Winter trat der 29-Jährige 2017 auf 18 Turnieren gleich mit zehn verschiedenen Spielern auf. „Es war sicherlich die schwierigste Saison meines Lebens, vor allem von der Anpassung her.”

Zum Artikel

09.02.2018 | VDI nachrichten

NUR GOLD ZÄHLT
Karriere: Studium und Leistungssport – diese Kombination können sich in Deutschland nur Athleten leisten, die spendierfreudige Wirtschaftspartner hinter sich wissen.

Sven Winter versucht den Spagat – auch wenn diese Übung nicht typisch für seine sportliche Leidenschaft ist.

Zum Artikel

19.10.2017 | N24

KURZVERSION VISION GOLD: ALEXANDER WALKENHORST & SVEN WINTER  OLYMPISCHE HOFFNUNGEN IN DEUTSCHLAND

“Vision Gold” besucht Alexander Walkenhorst und Sven Winter. Tokio 2020 ist das erklärte Ziel des Beachvolleyball-Duos. Warum die Athleten trotz des zehnjährigen Altersunterschieds voneinander profitieren? Die “Vision Gold”-Reporter waren bei ihrem Training in Düsseldorf dabei.

Zum Video

12.10.2017 | Rhein-Bote

AUF ZU OLYMPIA
Die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio – das ist das Ziel vieler Sportler. Die Sportstadt Düsseldorf unterstützt und begleitet Top-Athleten aus Düsseldorf auf ihrem Weg zum weltgrößten Sportereignis. Das Team wurde zusammengestellt.

Zum Artikel

28.09.2017 | N24

VISION GOLD: SKELETON, BASEBALL UND BEACHVOLLEYBALL – OLYMPISCHE HOFFNUNGEN IN DEUTSCHLAND
“Vision Gold” besucht eine der großen deutschen Medaillenhoffnungen für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang: Skeletonsportler Axel Jungk. Bei den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio werden fünf neue Sportarten ins Programm aufgenommen, eine davon ist Baseball. Im baden-württembergischen Heidenheim trifft „Vision Gold“ den Kapitän der deutschen Nationalmannschaft Simon Gühring zum Gespräch. Tokio 2020 ist auch das erklärte Ziel eines Beachvolleyball-Duos: Alexander Walkenhorst und der zehn Jahre jüngere Sven Winter. Warum die Athleten trotz des zehnjährigen Altersunterschieds voneinander profitieren? Die “Vision Gold”-Reporter waren bei ihrem Training in Düsseldorf dabei.

Zum Video

03.09.2017 | DIE ZEIT

BEIM KELLNERN WÜRDEN SIE MEHR VERDIENEN
Beachvolleyballer bieten die perfekte Mischung aus Sport und Show. Den ganzen Sommer lang unterhalten sie Hunderttausende Zuschauer. Nur: Am Ende gehen sie oft leer aus.

Zum Artikel

23.06.2017 | Mercedes-Benz Magazin

MÜNSTER, HAMBURG, TOKIO
Die neuen deutschen Hoffnungsträger im Beachvolleyball der Herren heißen Alexander Walkenhorst und Sven Winter. Ihr Ziel ist klar: Olympia 2020 in Tokio. Gleich beim ersten Stopp der smart beach tour 2017 in Münster konnten sie sich den dritten Platz erspielen und schlugen dabei einige Hochkaräter.

Zum Artikel

06.2017 | Volleyball Magazin

Duo des Monats
Alexander Walkenhorst/Sven Winter

Viele dachten seine größte Tat habe Alexander Walkenhorst beim Saisonauftakt in Münster bereits vollbracht, als er die Letten …

Zum Artikel

11.5.2017 | Westdeutsche Allgemeine Zeitung Printausgabe

OLYMPIA-HOFFNUNG AUS DEM REVIER
Mit seinem Partner Sven Winter hat Alexander Walkenhorst ein großes Ziel: Seine Schwester Kira ist bereits Goldgewinnerin im Beachvolleyball.

Das war anders geplant. Als Kira Walkenhorst sich bei den Olympischen Spielen in Rio zur Königin des Beachvolleyballs krönte, verfolgte ihr Bruder Alex das von zu Hause in Essen aus.

Zum Artikel

10.05.2017 | Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Beachvolleyball: Die Olympia-Hoffnungen aus dem Revier

Mit seinem Partner Sven Winter hat Alexander Walkenhorst ein großes Ziel: Seine Schwester Kira ist bereits Goldgewinnerin im Beachvolleyball.

Zum Artikel

08.05.2017 | sportstadt-duesseldorf.de

WALKENHORST UND WINTER HOLEN BRONZE IN MÜNSTER
Bronze bei der Smart Beach Tour in Münster. Gleich in ihrem ersten, gemeinsamen, großen Turnier haben Alexander Walkenhorst und Sven Winter für Furore gesorgt. Die beiden Beachvolleyballer, die seit diesem Jahr für Düsseldorf starten, haben durch ihren Erfolg aufgezeigt, wie viel Potenzial sie vereinen. Auch die Neu-Düsseldorferinnen Sandra Ittlinger und Teresa Mersmann konnten überzeugen.

Zum Artikel

08.05.2017 | www.badische-zeitung.de

AUF GROSSER BÜHNE DURCHGESTARTET
Der Freiburger Beachvolleyballer Sven Winter steht erstmals auf dem Podest der deutschen Tour. Am Tag danach war erst mal Physiotherapie angesagt.

Zum Artikel

14.03.2017 | Badische Zeitung

FREIBURGER SVEN WINTER SPIELT MIT PROFI ALEXANDER WALKENHORST
Unter den weltbesten Beachvolleyballern haben die Sandspezialisten aus Deutschland derzeit einen schweren Stand. Deshalb wird verstärkt nach jungen Spielern Ausschau gehalten. So hat sich auch eine Tür für den Freiburger Sven Winter geöffnet.

Zum Artikel

03.2017 | Westdeutsche Zeitung

DÜSSELDORF BAGGERT BEACHVOLLEYBALL AN
Die Stadt will zu einem Zentrum für den Sport werden. Großes Turnier am Burgplatz möglich.

Zum Artikel

02.02.2017 | www.beachvolleyball.de

NEUES TEAM: WALKENHORST/WINTER
Vom Aufstieg zum Profi und zu einer vielleicht letzten Chance: Warum die neue Beach-Volleyball-Konstellation Sven Winter und Alexander Walkenhorst so spannend ist.

Zum Artikel